Hunde / Katzen in Pflegestellen

Die hier vorgestellten Hunde/Katzen befinden sich aktuell ein einer Pflegestelle oder noch in der Vorbesitzerfamilie im Raum Rheinfelden. Um weitere Informationen über das Tier zu erhalten, wenden Sie sich bitte an das Tierheim oder direkt an die angegebene Kontaktadresse.

! Dringender Notfall ! Foto folgt.
Wir suchen dringend ein neues Zuhause (Einzelplatz!) für einen zugelaufenen Kater. Die tierliebende Dame, die ihn aufgenommen hat, kann sich leider nicht um ihn kümmern da Sie selbst bettlägrig und pflegebedürftig ist. Sie sucht ein liebevolles Zuhause für den schwarzen Kater, wo man viel Zeit für ihn hat da er durch seine Erkrankung (FIV) und seine Fresssucht viel Aufmerksamkeit benötigt. Im Gegenzug dazu bekommt man einen lieben und verschmusten Mitbewohner. Er ist ca. 7 Jahre alt. Bei Interesse und für weitere Informationen melden Sie sich bitte bei Frau Grabbe unter 07624/5668.

BUDDY / Tierheim Bad Reichenhall

wartet seit dem 23.4.2017

 

Buddy, ein American Staffordshire Terrier, wurde von der Polizei beschlagnahmt. Leider gab es durch unglückliche Umstände einen Beißvorfall, der dem Hund zugerechnet wurde.

Buddy wird am 05.01.18 5 Jahre alt. Vorliegende Dokumente zeigen, dass er eine Begleithundeprüfung 1 sowie einen Verhaltenstest erfolgreich in Österreich absolviert hat.

 

Wir suchen für Buddy ein Zuhause bei Menschen mit Hundeerfahrung und konsequenter Erziehung. Im Tierheim hat er sich als Kampfschmuser mit leichtem Machoeinschlag entwickelt. Keinerlei Aggression!

 

Wer mehr Infos zu Buddy haben möchte, kann sich gerne unter der Telefonnummer 0049 173 57 29 219 melden.

Frank & Harry / Grüne Leguane

Die zwei sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause da ihre jetzige Pflegestelle Ihnen leider nicht mehr gerecht werden kann. Die beiden wurden aus schlechter Haltung rausgeholt und haben keine Papiere. Beide werden auf ca. 8-9 Jahre geschätzt und suchen nach einem neuen Heim wo sie ausreichend Platz haben um sich zu bewegen. Die beiden sind zahm, Harry lässt es lieber ruhiger angehen und ist auf keine Streicheleinheiten angewiesen. Frank hingegen liebt es gekrault zu werden und kommt gerne auf den Arm. Beide haben sich daran gewöhnt mindestens 2x täglich ihren großen Auslauf im Wohnzimmer zu geniessen. Für einen Leguan wird jeweils eine Schutzgebühr von 100 Euro verlangt und ein artgerechtes, großes Terrarium. Falls diese beiden Racker ihr Interesse geweckt haben, können Sie sich gerne zu unseren Öffnungszeiten im Tierheim melden.